Mallorca für einen Tag !
1991

Zürich - Las Palmas - Zürich

 

Das Datum weiß ich nicht mehr genau, aber es war ein Donnerstag.  Doch fangen wir anders an. 

 
                   
 

Mit meinem Freund Andy Herzog gehe ich jeden Mittwoch essen. Wir saßen also im Restaurant als mich Andy überraschend fragte "Kommst Du mit nach Mallorca?". Wieso nicht, war meine Antwort "Also morgen um sieben Uhr auf dem Flugplatz" 
Meine verdutzte Nachfrage ergab, dass mich der Trip mich nichts kosten würde und nur einen Tag dauerte! Wieso also nicht!   

Am Donnerstag war ich um sieben in Kloten auf dem Flughafen. "Juanito Banana" stand am Gate und spielte so etwas wie spanische Lieder. Die ganze Douglas MD 82 war von Reisebüro gechartert worden und alle Gästen waren eingeladen. Neben Andy war aus sein Vater anwesend da bei schon in der "SATA" zusammen gearbeitet hatten und gute Beziehungen in die Resebranche hatten.

Der Flug verlief ruhig und Juanito Banana sang alles was nur im entferntesten an Spanien erinnerte. Die Stewardessen machten wie üblich Ihre Ansagen vor der Ladung in Las Palmas. Für Gelächter sorgte ein kleines Luftloch. Die Stewardess hatte gerade die Ansage beendet als der Flieger, aufgrund des Luftloche kurz durchsacke, Sich griff erneut zum Mikrofon und tat allen kund, dass die Schwimmwesten unter dem Sitz seien. Hatte das Luftloch sie auf diese kleine Versäumnis hingewiesen. 

Der Zoll in Las Palmas staunten nicht schlecht, als ich ohne Gepäck nur mit einem Badetuch unter den Arm passierte.

 
 

Unsere erste Station war ein Hotel, dessen Name ich mir nicht gemerkt hatte, in dem wir einen Apéro gereicht bekamen und natürlich eine Präsentation des Reisebüros. Ich kann mich weder an das eine noch das andere erinnern, was vermutlich daran liegt dass der Apéro recht einfach war. 

 
 

Nach dem Apéro wieder in die Busse, wir benötigten deren drei, und ab zum nächsten Hotel. Hier wurde ein fünfgang Menu gereicht. Als sechster Gang war eine Präsentation eines weiteren Hotels auf der anderen Strassenseite geplant. Das Menu war fantastisch und danach brauchte ich eine Verdauungspause.  

 
 

Den Nachmittag verbrachte ich, wie alle Gäste des Reisebüros, am Hotelstrand und schwamm im Mittelmeer. Das Wasser war warm und es war angenehm daran zu denken, dass ich gestern noch in Basel bei der Arbeit war. Negativ war der Gedanke jedoch, dass ich morgen wieder in Basel an der Arbeit sein würde. 

 
 

Am Abend verließen wir das Hotel und fuhren wieder zum Flugplatz zurück. Der Trip hatte nur einen Tag gedauert aber mir kam es wie eine Woche vor. Auf dem Flugplatz versuchte ich noch meine Peseta zu verbrauchen, doch es gelang mir nicht ganz. 

Ich hatte, im Glauben etwas Geld zu gebrauchen, rund CHF 50.- in Pesetas gewechselt. Da jedoch wirklich alles auf die Kosten des Reisebüros ging hatte ich in deiner Hinsicht einige Probleme das Geld unter die Leute zu bekommen. 

Es war ein absolut unvergesslicher Kurztrip nach Mallorca.

 
                   

- Last update: 8. December 2016 Written:  16. December 2006 - -
- Corrections, additions and remarks please send to the Web master Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -