.
Spanien  .
.

Die Reise nach Barcelona war sicherlich eine der ungewöhnlichsten Reisen die ich je gemacht habe. Es war nämlich nichts anderes als ein Geschäftsausflug. OK die Destination für ein Geschäftsausflug der Firma Privera ist doch recht ungewöhnlich gewesen. Injiziert wurde das ganze durch meinen damaligen Chef Markus Müller.

.

Barcelona

2006

Nach den Landung und der Passkontrolle bestiegen wir unseren Bus für die Stadtrundfahrt. Der erste Programmpunkt war das Olympiastadion oberhalb der Stadt und der Park Miramar. Von Miramar aus hat man eine gute Sicht über die Stadt.

               

Ganz in der Nähe von Miramar befindet sich der der Olympische Park (Anillo Olimpico)  mit den Pisines Picornell. 1992 fanden in Barcelona die Olympischen Sommerspiele statt. Das Estadi Olimpic wurde in der 20er Jahren errichtet und für die Spiele modernisiert.

               

Barcelona ist die Stadt von Antonio Gaudí, seine Architektur hat Barcelona geprägt. Am Passeio de Gràcia befinden sich mit der Casa Batllò und der Casa Milà zwei markante Gebäude von Gaudi. Auf eine Besichtigung mussten wir verzichten, da dazu keine Zeit war. Unser nächsten ziel war der Parc Güell oberhalb der Stadt.

               

Die Casa Batllò war mein erstes Ziel an diesem Tag. Der Führer hatte gestern von ca. einer Stunde Wartezeit erzählt bis man die Casa betreten kann. Das Frühstück hatte ich schon um 8.00 zu mir genommen. Danach machte ich mich auf den Fussweg knapp vor neun war ich einer der ersten vor der Casa Batllò, keine Wartezeit, wenn man von dem Engländer absieht der Probleme mit seiner Kreditkarte hatte.

Nicht weit von der Casa Batllò  auch am Passeio de Gràcia  befindet sich die Casa Milà. Diese Casa ist ein Mehrfamilienhaus mit einem Museum in 1. Obergeschoss. Im 4. Geschoss befindet sich eine Musterwohnung. Die Inneneinrichtung wurde wieder hergestellt und zeigt eine Wohnung der 20er Jahre. Auch hier sind die meisten Wohnungen vermietet und daher nicht zugänglich.

               

Der Rest des Tages bestand aus einer intensiven Erkundung der Altstadt von Barcelona also dem Barri Gòtic. Ich möchte nicht verhehlen, dass sich die beiden Silvias dabei mehr für die Boutiquen und anderen Kleidergeschäfte der Stadt interessieren als Markus und ich. Glücklicherweise wurde auch nicht alles gekauft was anprobiert wurde. Barcelona ist auf jeden Fall eine Reise Wert und dich genoss den Tag.

               

Mit dem Parc Güell war unsere Stadtrundfahrt beendet und der Bus brachte uns zu unsrem Hotel. Wir bezogen Doppelzimmer - Ich teilte mir ein Zimmer mit Markus Lüchinger. Danach war ein Stadtbummel angesagt. Unsre Gruppe bestand aus Markus Lüchinger, Sylvia Baumann und Silvia Menz. Mit der U-Bahn ging`s ab zur La Rambla. Auf der La Rambla tranken wir mal was - die Frauen eine Pinacolada und Markus und ich eine Cervisia.

Mallorca

1991

 

Mit meinem Freund Andy Herzog gehe ich jeden Mittwoch essen. Wir saßen also im Restaurant als mich Andy überraschend fragte "Kommst Du mit nach Mallorca?". Wieso nicht, war meine Antwort "Also morgen um sieben Uhr auf dem Flugplatz" 
Meine verdutzte Nachfrage ergab, dass mich der Trip mich nichts kosten würde und nur einen Tag dauerte! Wieso also nicht!   

 

- Last update: Written:  - -
- Corrections, additions and remarks please send to the Web master Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -